Seite wählen

Gartenwettbewerb

Wettbewerb: „Münsters insektenfreundlichster Garten“!

Eine Jury wird aus den Einsendungen die insektenfreundlichsten Gärten aussuchen. Diese werden, wenn gewünscht, mit einer Plakette gekennzeichnet, die Sieger*innen erhalten zudem attraktive Sachpreise.

Kiebitz - Vogel des Jahres 2024

Der Bodenbrüter ernährt sich vor allem von Würmern, Insekten und deren Larven. Nur mit einer naturverträglichen Landwirtschaft haben Kiebitz & Co. bei uns dauerhaft eine Zukunft.
(Foto: NABU/CEWE/Thomas Hempelmann)

Artenschutz durch Biotoppflege

Durch praktischen Naturschutz, wie die Anlage und Pflege von Gewässern werden Lebensräume für Laubfrosch und Co. gesichert.

Dein Engagement im Naturschutz

Durch ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ), einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Praktikum kannst du uns aktiv bei unserer Arbeit unterstützen. Weitere Infos gibt es hier!

Biodiversität durch Beweidung

Unsere robusten Rinder und Pferde sorgen als vierbeinige Landschaftspfleger für eine beeindruckende Artenvielfalt auf extensiven Weiden.

Besuchen Sie uns!

Unser Außengelände am Haus Heidhorn mit Erlebnisstationen, Schaubiotopen und Picknickplatz ist ganzjährig zugänglich. Führungen und Aktionstage sind auf Anfrage möglich.

Aktuelles

Zertifizierung der Artenkenntnis

Zertifizierung der Artenkenntnis

Erste Prüfungen zum Erwerb bundesweit anerkannter Zertifikate für die Libellen im Juni 2024 an der NABU-Naturschutzstation Münsterland

Am 28. Juni 2024 bieten wir die ersten Prüfungen zum Erwerb bundesweit anerkannter Zertifikate für die Libellen auf Bronze- und Silberniveau in Münster an. Die Prüfungen wurden im Rahmen des Projektes KennArt durch die NABU-Naturschutzstation Münsterland in Kooperation mit der Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO) entwickelt und finden in Zusammenarbeit mit der Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen als zuständige Akademie des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) statt.… weiterlesen... “Zertifizierung der Artenkenntnis”

Obstbäume auf Haus Heidhorn

Obstbäume auf Haus Heidhorn

Naturkundlicher Freitagsspaziergang am kommenden Freitag, den 19. April

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland lädt ein zu einem naturkundlichen Freitagsspaziergang auf Haus Heidhorn am kommenden Freitag, den 19. April. Der Gartenexperte Stephan Grote von der NABU-Naturschutzstation Münsterland wird die Obstbäume auf dem naturnahen und barrierefrei gestalteten Außengelände vorstellen, die dort in zahlreichen alten Sorten angepflanzt worden sind. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr auf Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490 in 48165 Münster-Hiltrup.… weiterlesen... “Obstbäume auf Haus Heidhorn”

Warum beim Kiebitzschutz noch viel Luft nach oben ist

Warum beim Kiebitzschutz noch viel Luft nach oben ist

Aktueller Podcast “Förderbande” der NRW-Stiftung mit der NABU-Naturschutzstation Münsterland zum Vogel des Jahres

Sein Ruf eilt ihm voraus. „Kiwitt, kiwitt“ hört man ihn singen und dabei schwungvolle Flugbahnen in den Himmel zeichnen. Der Kiebitz ist für seine spektakulären Balzflüge bekannt. Allerdings ist der frühere Allerweltsvogel heute eine Seltenheit und steht in Deutschland auf der Roten Liste – und das trotz vieler Bemühungen im Kiebitzschutz. Was ist passiert? Mit zunehmender intensiver Landwirtschaft musste der Vogel, der eigentlich Feuchtgebiete und Brachen liebt, auf Ackerland ausweichen.… weiterlesen... “Warum beim Kiebitzschutz noch viel Luft nach oben ist”

Radtour zum „Vogel des Jahres“ in Wolbeck

Radtour zum „Vogel des Jahres“ in Wolbeck

Mit dem NABU durch die Natur

Bei einer Fahrrad-Exkursion am 14.04. von 10-12 Uhr stellt Aline Förster von der NABU-Naturschutzstation Münsterland den Vogel des Jahres 2024 vor. Der Kiebitz, der noch vor wenigen Jahrzehnten eine weit verbreitete Vogelart in der offenen Feldflur war, ist heute selten geworden. Rund um Wolbeck finden sich noch einige der wenigen Vorkommen dieser sympathischen Vogelart. Mit seinen akrobatischen Balzflügen begleitet von fröhlichen „Ki-witt ki-witt“-Rufen kennzeichnet das Männchen sein Revier und macht die Weibchen auf sich aufmerksam.… weiterlesen... “Radtour zum „Vogel des Jahres“ in Wolbeck”

Frühling in der Davert

Frühling in der Davert

Naturkundlicher Freitagsspaziergang am kommenden Freitag, den 12. April

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland lädt ein zu einem botanischen Freitagsspaziergang in die Davert am kommenden Freitag, den 12. April. Der Diplom-Biologe Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland wird die heimische Vegetation und die Frühjahrsblüher vorstellen, die sich um diese Jahreszeit in ihrem schönsten Kleid präsentieren. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr auf Haus Heidhorn, Westfalenstraße 490 in 48165 Münster-Hiltrup.
weiterlesen... “Frühling in der Davert”
Ausgabe April 2024 des Newsletters “Flora Münster”

Ausgabe April 2024 des Newsletters “Flora Münster”

Die AG Botanik unterstützt die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland

Die neue Ausgabe des Newsletters “Flora Münster” liegt vor: In der aktuellen Ausgabe des monatlich erscheinenden Magazins werden Termine und aktuelle Projekte in Münster vorgestellt. Dazu kommen weitere Berichte aus der Botanik und über durchgeführte Aktionen und Rezepte für die Wildkräuter-Küche. In der Kolumne “Pflanzen des Monats” werden interessante Funde aus Münster gezeigt.

Seit nunmehr 25 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt.… weiterlesen... “Ausgabe April 2024 des Newsletters “Flora Münster””

Schöpfung bewahren – der Prozessionsweg in Münster

Schöpfung bewahren – der Prozessionsweg in Münster

Naturkundlich-kunsthistorischer Spaziergang am kommenden Sonntag, den 24. März

Blaustern und Bildstöcke – der NABU und die Initiative Prozessionsweg laden herzlich ein zu einem naturkundlich-kunsthistorischen Spaziergang am Prozessionsweg in Münster am kommenden Sonntag, den 24. März. Der Prozessionsweg in Münster ist nicht nur eine eindrucksvolle Lindenallee und wichtige Grünachse im Osten der Stadt, sondern spielt auch heute noch eine wichtige Rolle im kirchlichen Leben der Gemeinde St.… weiterlesen... “Schöpfung bewahren – der Prozessionsweg in Münster”

Ein waches Auge für die Natur

Ein waches Auge für die Natur

Neue Bachpatenschaft am Meckelbach in Roxel

Ein waches Auge auf die Natur haben: das versteht Familie Karch als Hauptaufgabe in ihrer neuen Funktion als Bachpaten am Meckelbach in Roxel. Am vergangenen Dienstag, den 12. März, konnte Dr. Thomas Hövelmann von der NABU-Naturschutzstation Münsterland die neue Bachpatenschaft mit der Übergabe einer Urkunde und der üblichen Kooperationsvereinbarung begrüßen. Die neuen Bachpaten werden ab sofort den Abschnitt zwischen der Pienersallee und dem Nottulner Landweg übernehmen.… weiterlesen... “Ein waches Auge für die Natur”

Aktionen & Projekte

KennArt

KennArt

Das Artensterben ist in aller Munde. Um gezielte Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu planen und umzusetzen, sind umfassende Artenkenntnisse erforderlich. An dieser Stelle setzt das Projekt „KennArt – eine bundesweite Initiative zur Ausbildung von...

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

NABU-Naturtelefon

Haben Sie Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz?

Tel. 030 – 284 984 – 6000
Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr