Seite wählen

Biodiversität durch Beweidung

Unsere robusten Rinder und Pferde sorgen als vierbeinige Landschaftspfleger für eine beeindruckende Artenvielfalt auf extensiven Weiden.

Artenschutz durch Biotoppflege

Durch praktischen Naturschutz, wie die Anlage und Pflege von Gewässern werden Lebensräume für Laubfrosch und Co. gesichert.

Dein Engagement im Naturschutz

Durch ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ), einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Praktikum kannst du uns aktiv bei unserer Arbeit unterstützen.

Besuchen Sie uns!

Unser Außengelände am Haus Heidhorn mit Erlebnisstationen, Schaubiotopen und Picknickplatz ist ganzjährig zugänglich. Führungen und Aktionstage sind auf Anfrage möglich.

Aktuelles

Von Wulstlingen und Becherlingen

Von Wulstlingen und Becherlingen

Pilzkundliche Exkursion auf Haus Heidhorn am kommenden Samstag, den 1. Oktober 2022

Kaum eine Artengruppe ist so vielfältig wie die Pilze. Bundesweit sind rund 14.000 unterschiedliche Arten bekannt. Einige Arten werden als Speisepilze gerne gesammelt, andere mit Pflanzenschutzmitteln bekämpft. Die NABU-Naturschutzstation Münsterland lädt am kommenden Samstag, den 1. Oktober, ein zu einer Suche nach diesen faszinierenden Lebewesen. Die Teilnehmenden erfahren spannende Details aus dem Leben der Pilze: Welche Funktion erfüllen sie im Wald und welche Merkmale kennzeichnen die verschiedenen Pilzgruppen?… weiterlesen... “Von Wulstlingen und Becherlingen”

Sinnvolle Nutzung von Schnittgut aus Naturschutzmaßnahmen

Sinnvolle Nutzung von Schnittgut aus Naturschutzmaßnahmen

Masterarbeit von Oliver Schäper erhält Förderpreis des WNV

Große Freude bei der NABU-Naturschutzstation Münsterland: Der wissenschaftliche Mitarbeiter Oliver Schäper erhielt in diesem Jahr für seine Masterarbeit den Förderpreis des Westfälisch-Naturwissenschaftlichen Vereins. Im Rahmen einer Feierstunde am 8. September im LWL-Naturkundemuseum Münster wurde ihm vom Vorstand des WNV die entsprechende Urkunde überreicht.

In seiner Abschlussarbeit “Möglichkeiten und Anforderungen der Integration einer IFBB-Anlage zur Unterstützung der Landschaftspflege und Bereitstellung von Bioenergie im Großraum Münster” im Fachbereich Landschaftsökologie an der WWU Münster hatte sich Oliver Schäper mit der energetischen Nachnutzung von Grünschnitt aus der Straßenrand-Unterhaltung und Naturschutzwiesen, aber auch von Laub und Baumschnitt mit dem so genannten IFBB-Verfahren beschäftigt.… weiterlesen... “Sinnvolle Nutzung von Schnittgut aus Naturschutzmaßnahmen”

“Social day” auf Haus Heidhorn

“Social day” auf Haus Heidhorn

Deutsche Bank-Mitarbeitende unterstützen die NABU-Naturschutzstation Münsterland

“Social day” auf Haus Heidhorn: Innerhalb dieses so genannten konzernweiten Programmes zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements ihrer Mitarbeitenden unterstützte ein Team der Deutschen Bank Münster am 19. August die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland durch tatkräfige Mitarbeit. Außerdem übergab das Team eine Spende in Höhe von 600 Euro für die Förderung der Vereinsarbeit.

Andre Kutsch von der Deutschen Bank in Münster: „Wir engagieren uns gern ehrenamtlich für den NABU, da er sich auf vielfältige Weise für unsere Natur einsetzt.… weiterlesen... ““Social day” auf Haus Heidhorn”

Nicht nur reden, sondern ins Handeln kommen

Nicht nur reden, sondern ins Handeln kommen

Besuch von Weihbischof Rolf Lohmann auf Haus Heidhorn

Um die Artenvielfalt und Biodiversität in Deutschland steht es schlecht, Berichte zur Lage der Natur des Bundesumweltministeriums oder auch des Welt-Biodiversitätsrates rufen dringend zum sofortigen Handeln auf.  „Wir haben keine zehn Jahre mehr Zeit, auch keine fünf. Der Kiebitz im Münsterland etwa ist kurz vor dem Verschwinden“. So beschreibt die Vorstandsvorsitzende der NABU-Naturschutzstation Münsterland, Dr. Britta Linnemann, die Lage anlässlich des Besuches von Weihbischof Rolf Lohmann vom Niederrhein, Vorsitzender der Arbeitsgruppe für ökologische Fragen bei der Deutschen Bischofskonferenz, am vergangenen Dienstag, den 20.… weiterlesen... “Nicht nur reden, sondern ins Handeln kommen”

Ausgabe September des Newsletters “Flora Münster”

Ausgabe September des Newsletters “Flora Münster”

Die AG Botanik unterstützt die Arbeit der NABU-Naturschutzstation Münsterland

Die neue Ausgabe des Newsletters “Flora Münster” liegt vor: In der aktuellen Ausgabe des monatlich erscheinenden Magazins werden Termine und aktuelle Projekte in Münster vorgestellt. Dazu kommen weitere Berichte aus der Botanik und über durchgeführte Aktionen und Rezepte für die Wildkräuter-Küche. In der Kolumne “Pflanzen des Monats” werden interessante Funde aus Münster gezeigt.

Seit nunmehr 25 Jahren kümmert sich die AG Botanik des NABU Münster um Flora und Vegetation ihrer Heimatstadt.… weiterlesen... “Ausgabe September des Newsletters “Flora Münster””

Gärtnern ohne Barrieren – Demenzgärten

Gärtnern ohne Barrieren – Demenzgärten

Tagesseminar am Samstag, 24. September 2022 an der NABU-Naturschutzstation Münsterland

Der Aufenthalt in der Natur hat positive Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Jung und Alt. Auch das Gärtnern kann dazu beitragen, die Natur über die verschiedenen Jahreszeiten hinweg mit allen Sinnen zu erleben und auch in hohem Alter die körperliche und geistige Aktivität anregen. Im Seminar mit der Biologin und Gartenberaterin Dr. Silke Hirndorf erfahren wir, welche Auswirkungen gemeinsames Gärtnern auf Menschen mit Demenz hat.… weiterlesen... “Gärtnern ohne Barrieren – Demenzgärten”

Klimastreik am Freitag, den 23. September 2022

Klimastreik am Freitag, den 23. September 2022

Klimastreik am kommenden Freitag #peoplenotprofit

Klimakrise und Biodiversitätskrise sind untrennbar miteinander verbunden und können nur gemeinsam gelöst werden. Wir treten für einen konsequenten Klima- und Artenschutz ein und wollen Fridays for Future beim globalen Klimastreik am 23.09.2022 unterstützen.

Deshalb werden alle Freund*innen des NABU Münster und der NAJU Münster zur Teilnahme an der Klimastreik-Demonstration in Münster aufgerufen!

Der NABU- und NAJU-Block trifft sich ab 13:45 Uhr vor dem Schloss, und zwar an dem ASTA-Häuschen (auf das Schloss zugehend links vor der Freifläche).… weiterlesen... “Klimastreik am Freitag, den 23. September 2022”

“Was summt denn da?”

“Was summt denn da?”

Insektenexkursion in Mecklenbeck am Mittwoch, den 7. September 2022

Zweimal mit dem Kescher durch die Wildblüten am Wegesrand streifen – schon hat Dr. Berit Philipp ein erstes Insekt im Netz. „Eine Dunkle Erdhummel“, erkennt die Wildbienenexpertin von der NABU-Naturschutzstation Münsterland auf den ersten Blick. Vorsichtig in ein kleines Glas umgesetzt, können auch die Teilnehmenden die kleine Hummel aus der Nähe betrachten, bevor sie – natürlich quicklebendig – behutsam zurück auf die Wasserminze gesetzt wird.… weiterlesen... ““Was summt denn da?””

Aktionen & Projekte

KennArt

KennArt

Das Artensterben ist in aller Munde. Um gezielte Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt zu planen und umzusetzen, sind umfassende Artenkenntnisse erforderlich. An dieser Stelle setzt das Projekt „KennArt – eine bundesweite Initiative zur Ausbildung von...

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

NABU-Naturtelefon

Haben Sie Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz?

Tel. 030 – 284 984 – 6000
Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr