Seite wählen

Online-Vortrag über eine Welt ohne Artensterben

12. Juni 2024

NABU und NAJU laden am 19. Juni zu digitalem Workshop ein | Simultanübersetzung in Gebärdensprache

Die NABU-Naturschutzstation Münsterland und die Naturschutzjugend (NAJU) Hamburg laden am Mittwoch, den 19. Juni von 18 bis 20 Uhr ein zum Online-Workshop „Eine Welt ohne Artensterben – wie könnte das gehen?“. Der Workshop findet über Zoom statt, ist offen für alle Interessierten und wird simultan in deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Um künftigen Generationen gerecht zu werden, müssen wir Arten, Ökosysteme, Böden und Klima schützen. Angesichts der drängenden Herausforderungen der Klimakrise werden die eigentlich ebenso drängenden Herausforderungen der Biodiversitätskrise und des Artensterbens oft zurückgestellt. Dabei hängen die Krisen untrennbar miteinander zusammen. Doch was bedeutet eigentlich Artensterben? Und was kann jeder Mensch dagegen tun? Ist es überhaupt noch möglich, unsere Natur zu ‚retten‘? Auf diese Fragen versuchen wir gemeinsam mit Referent Dr. Gregor Hagedorn (Museum für Naturkunde Berlin, Scientists for Future) Antworten zu finden.

Der Workshop wird von zwei Dolmetschenden begleitet, die sowohl während des Inputs als auch in der Kleingruppenarbeit simultan ‚Deutsch – Deutsche Gebärdensprache‘ übersetzen. Wer eine Verdolmetschung benötigt, schickt bitte vorab E-Mail an die NABU-Station.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18. Juni über die Website: www.NABU-Station.de/biodiv-und-klimacoaches. Die Teilnahme ist kostenlos, da das Projekt “Ausbildung von Biodiv- und Klima-Coaches” über den LWL Naturfonds gefördert wird.

Hintergrund: Projekt „Biodiv- und Klima-Coaches“
Neben klassischen Naturschutzthemen wie Biotop- und Artenschutz gewinnt das Thema Klimaschutz und in dem Zusammenhang auch das Thema Nachhaltig(er) leben immer mehr an Bedeutung in der Bevölkerung. Das Projekt “Biodiv- und Klima-Coaches” (https://www.NABU-Station.de/biodiv-und-klimacoaches/) der NABU-Naturschutzstation Münsterland soll beides verbinden. Hier werden 20 junge Menschen durch verschiedene Seminare zu Biodiv- und Klima-Coaches ausgebildet und führen ihr eigenes Nachhaltigkeitsprojekt durch. An der digitalen Workshop-Reihe, die die NABU-Station in Kooperation mit der NAJU Hamburg organisiert, können Interessierte aus allen Altersgruppen teilnehmen und miteinander ins Gespräch kommen.

Dieser Workshop ist der zweite von vier offenen Online-Veranstaltungen in dem Projekt. Alle Online-Workshops werden simultan in deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Weitere offene Online-Workshops rund um Biodiversität und Klima in den nächsten Monaten:

  • Dienstag, 23.07.2024, 18:00 – 20:00 Uhr: Klima(un)gerechtigkeit: Warum der Kampf gegen die Klimakrise auch anti-rassistisch und anti-kolonial sein muss (Black Earth Kollektiv)
  • Mittwoch, 14.08.2024, 18:00 – 20:00 Uhr: Grenzenloses Wachstum auf einem begrenzten Planeten – Brauchen wir alternative Wirtschaftsformen? (Konzeptwerk neue Ökonomie)

Aktionen & Projekte

Spender gesucht: Rettet die “Schiefe Scheune” auf Haus Heidhorn!

Spender gesucht: Rettet die “Schiefe Scheune” auf Haus Heidhorn!

NRW-Stiftung verdoppelt jede eingehende Spende zur Sanierung der denkmalgeschützten Scheune Spender gesucht: Um die denkmalgeschützte "Schiefe Scheune" auf dem Gelände von Haus Heidhorn zu erhalten und künftig als Maschinenhalle für die Biotoppflege nutzen zu können,...

Veranstaltungen 2024

Veranstaltungen 2024

In einem handlichen Flyer-Format haben wir über 100 attraktive Veranstaltung in Münster und dem Münsterland übersichtlich zusammengefasst. Dabei handelt es sich um zahlreiche botanische und zoologische Exkursionen, aber auch Vorträge, Staudenbörsen und Seminare.

Jetzt auch jederzeit unterwegs verfügbar

NABU im Münsterland

Alle Ausgaben unseres Naturschutzmagazins Naturzeit bequem in einer App.

N

Kostenfrei

N

Textmodus, Vorlese- und Suchfunktion, Anpassung der Schriftgröße und vieles mehr

N

Ausgaben herunterladen und offline lesen

N

Monatliche Terminübersicht über Aktionen und Veranstaltungen des NABU im Münsterland