Seite wählen

Artenkenntnis als Schlüsselelement des Biodiversiätsschutzes

13. Mai 2024

KennArt, FörTax und BANU präsentieren ihre Schulungsinitiativen am 4. und 5. Juni 2024 auf der Woche der Umwelt in Berlin

Münster/Bonn/Berlin. Die Förderung der Artenkenntnis ist ein essenzieller Baustein zum Erhalt der Biodiversität unserer Landschaft.  In den vergangenen Jahren haben sich mehrere bundesweite Initiativen gegründet, die den Verlust des taxonomischen Wissens durch zielgruppenspezifische Schulungsangebote stoppen möchten. Die drei Initiativen KennArt, ein Verbundprojekt der NABU-Naturschutzstation Münsterland und des Zentrums für Biodiversitätsmonitoring und Naturschutzforschung am LIB-Museum Koenig Bonn, FörTax, ein Projekt des LIB-Museum Koenig Bonn, der DELATTINIA – Naturforschende Gesellschaft des Saarlandes und der Fachdidaktik Biologie der Universität Bonn sowie die Initiative Wissen – Qualifizieren – Zertifizieren für Artenvielfalt des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) präsentieren ihre Angebote im Rahmen der Woche der Umwelt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am 4. und 5. Juni 2024 im Park von Schloss Bellevue in Berlin.

Artenkenntnis ist eine wesentliche Grundlage für die Bewältigung der globalen Biodiversitätskrise. Um viele Organismengruppen steht es jedoch so, wie um die Artenkenner*innen selbst: Sie sind vom Aussterben bedroht. Die Akteur*innen von KennArt, FörTax und BANU haben sich daher zum Ziel gesetzt, Artenkenntnis auf verschiedenen Ebenen zu vermitteln, um so dem Fachkräftemangel im Arten- und Naturschutz entgegenzuwirken und die Grundlage für den dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zum Schutz der Artenvielfalt durch eigenverantwortliches Handeln zu schaffen.

In allen drei Projekten werden Kurse zur Vermittlung von Artenkenntnis zu verschiedenen Organismengruppen auf unterschiedlichen Niveaustufen und für verschiedene Zielgruppen angeboten. Im BANU und im Projekt KennArt wurden dafür Curricula entwickelt, die eine Ausbildung und Zertifizierung der Artenkenntnis für bestimmte Organismengruppen auf verschiedenen Ebenen (sowohl beruflich als auch ehrenamtlich) ermöglichen. Darüber hinaus wurden im KennArt-Projekt Unterrichtsmaterialien erarbeitet, die weiteren Bildungseinrichtungen zur Verfügung gestellt werden, und Kooperationen mit Hochschulen und Universitäten aufgebaut, sodass sich Studierende die Kurse im Rahmen ihres Studiums anrechnen lassen können. FörTax hat eine bundesweite Datenbank zur Artenkenntnisschulung aufgebaut und trägt durch regelmäßige Artenkenntnistagungen einer Netzwerkbildung bei. Darüber hinaus werden über das FörTax-Projekt Artenkenntniskurse in der Erwachsenenbildung im Saarland sowie wöchentlich stattfindende Angebote für Jugendliche in Bonn angeboten, deren fachdidaktische Evaluation Erkenntnisse und Gelingensbedingungen für interesseförderliche Artenkenntnisangebote liefern.

Auf der Woche der Umwelt werden die Projektpartner in interaktiven Formaten zeigen, wie vielfältig der Erwerb von Artenkenntnis ist: Mit einem Binokular können die Gäste selbst kleinste Details von Insekten und Pflanzen genau unter die Lupe nehmen. So können sie unter fachkundiger Anleitung selbst Arten erkennen und bestimmen lernen. In einem Quiz können Groß und Klein ihre Artenkenntnis testen und sogar ein Mini-Zertifikat erlangen.

Besuchen Sie uns an unserem Messestand. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Für den Besuch der Woche der Umwelt ist eine Anmeldung unter www.woche-der-umwelt.de erforderlich.

Weitere Informationen zur Woche der Umwelt:

www.woche-der-umwelt.de

Weitere Informationen zu den Projekten:

KennArt – eine bundesweite Initiative zur Ausbildung von Artenkenner*innen: www.artenkenntnis.de

FörTax – Förderung von taxonomischem Wissen als Grundlage für den Naturschutz: www.foertax.de

Wissen – Qualifizieren – Zertifizieren für Artenvielfalt des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU): www.banu-akademien.de

 

Die Projekte KennArt und FörTax werden im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) gefördert.

 

Kontakt für Rückfragen:

KennArt / NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Claudia Knauft-Pieper und Dr. Jens Wöllecke
E-Mail: info@artenkenntnis.de
Tel.: 02501-97 19 433

Bundesweiter Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU)
Anja Gellert
E-Mail: anja.gellert@anl.bayern.de
Tel.: 08682-8963 56

FörTax / LIB – Museum Koenig Bonn
Dr. Katja Waskow
E-Mail: katja.waskow@leibniz-lib.de
Tel.: 0228-9122 381

Aktionen & Projekte

Veranstaltungen 2024

Veranstaltungen 2024

In einem handlichen Flyer-Format haben wir über 100 attraktive Veranstaltung in Münster und dem Münsterland übersichtlich zusammengefasst. Dabei handelt es sich um zahlreiche botanische und zoologische Exkursionen, aber auch Vorträge, Staudenbörsen und Seminare.