Seite wählen

Landschaftswandel seit Annettes Zeiten

28. September 2023

Radtour mit dem NABU auf den Spuren der Droste am kommenden Sonntag, den 1. Oktober

Zu einer Fahrradtour auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff lädt der NABU am kommenden Sonntag, den 1. Oktober, ein. Der Diplom-Biologe Dr. Thomas Hövelmann wird dabei den Spuren der Natur um Nienberge und Roxel im Werk der großen Dichterin und dem Landschaftswandel in den letzten 200 Jahren nachgehen. Treffpunkt der ca. zweistündigen Radtour ist um 15 Uhr am Haus Rüschhaus bei Nienberge. Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Annette von Droste-Hülshoff war nicht nur eine große Schriftstellerin, sondern hat sich auch intensiv mit den Pflanzen und Tieren ihrer Umgebung beschäftigt. Ihre Reisen und Spaziergänge nutzte sie immer wieder, um die Natur zu beschreiben und zu zeichnen. Diese Erfahrungen und Eindrücke finden sich in ihren Werken wieder, so bei der Beschreibung von Heide, Moor und zahlreichen Pflanzenarten.

Zu Lebzeiten von Annette von Droste-Hülshoff in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sah die Landschaft im Westen von Münster noch vollständig anders aus. Der Ausbau der Münsterschen Aa, die großen Aufforstungen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, der Autobahn-Bau und die Flurbereinigung haben dazu geführt, dass heute nur noch Spuren davon zu erkennen sind. Die nur ca. fünf Kilometer lange Fahrradtour von Haus Rüschhaus, dem langjährigen Wohnsitz der Droste, und ihrem Geburtshaus Burg Hülshoff folgt den damaligen Wegen der Dichterin und orientiert sich dabei eng an ihrem literarischen Werk.

Aktionen & Projekte

Veranstaltungen 2024

Veranstaltungen 2024

In einem handlichen Flyer-Format haben wir über 100 attraktive Veranstaltung in Münster und dem Münsterland übersichtlich zusammengefasst. Dabei handelt es sich um zahlreiche botanische und zoologische Exkursionen, aber auch Vorträge, Staudenbörsen und Seminare.