Seite wählen

Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!

29. Januar 2024

Kartieraufruf des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten

Um die deutschlandweite Verbreitung und Bestandsdichte des Rebhuhns flächendeckend zu beschreiben, findet in den Jahren 2024 und 2025 eine bundesweite Rebhuhn-Kartierung im Rahmen des Projektes Rebhuhn retten – Vielfalt fördern!“ statt.

Das Ziel der Kartierung ist es, die Bestände der Art großflächig und repräsentativ zu erfassen. Anschließend kann auf Basis der erfassten Daten der Gesamtbestand des Rebhuhns in ganz Deutschland abgeschätzt werden. Dieses ehrgeizige Ziel kann nur durch die rege Mithilfe einer Vielzahl freiwilliger Zählerinnen und Zähler erreicht werden. Die Zählrouten für die Kartierung sind über eine Mitmachbörse verfügbar, über die Freiwillige sich schnell und unkompliziert an der Kartierung beteiligen können.

Es werden jeweils TK-Viertel kartiert. Im Münsterland sind es Flächen bei Ottmarsbocholt, Sendenhorst (Tönnishäuschen, Jonsthövel), Oelde, Sassenberg (Dackmar) und Füchtorf-Sassenberg.

Die Mitmachbörse bietet Ihnen eine Möglichkeit, sich beim Rebhuhn-Monitoring zu beteiligen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr zahlreich an der Kartierung teilnehmt.

Weiter Informationen zur Rebhuhn-Kartierung findet ihr hier.

Aktionen & Projekte

Spender gesucht: Rettet die “Schiefe Scheune” auf Haus Heidhorn!

Spender gesucht: Rettet die “Schiefe Scheune” auf Haus Heidhorn!

NRW-Stiftung verdoppelt jede eingehende Spende zur Sanierung der denkmalgeschützten Scheune Spender gesucht: Um die denkmalgeschützte "Schiefe Scheune" auf dem Gelände von Haus Heidhorn zu erhalten und künftig als Maschinenhalle für die Biotoppflege nutzen zu können,...

Veranstaltungen 2024

Veranstaltungen 2024

In einem handlichen Flyer-Format haben wir über 100 attraktive Veranstaltung in Münster und dem Münsterland übersichtlich zusammengefasst. Dabei handelt es sich um zahlreiche botanische und zoologische Exkursionen, aber auch Vorträge, Staudenbörsen und Seminare.